Wie wir üben

Immer montags und dienstags treffen wir uns um 17:30 Uhr am Feuerwehrgerätehaus und üben bis 19:00 Uhr.

Praktische Übungen

Im Sommer sind wir mit den Einsatzfahrzeugen draußen unterwegs. In der Praxis üben wir wie man einen Brand bekämpft oder technische Hilfe, z.B. bei einem Verkehrsunfall, leistet. Dabei wird natürlich auf eine möglichst realistische Darstellung geachtet.

Theoretische Übungen

In der kalten Jahreszeit üben wir im Feuerwehrgerätehaus die Grundlagen der Feuerwehr im Schulungsraum oder an den Einsatzfahrzeugen. Dazu gehört u.a. das Erlernen von verschiedenen Feuerwehrknoten, die Vorgänge beim Brennen und Löschen mit praktischen Versuchen, Besprechung von Einsatzlagen anhand eines Modells und noch vieles mehr. Dabei achten wir natürlich darauf, dass wir keinen staubtrockenen Unterricht halten, der Spaß kommt dabei nie zu kurz.

24h-Übung

Alle zwei Jahre findet eine 24 Stunden Übung statt. Hier stellen wir den Alltag bei einer Berufsfeuerwehr nach. Übernachtet und gegessen wird dann im Gerätehaus, auch Übungen stehen auf dem Plan. Highlights sind aber die verschiedenen "Einsätze" die von einem Betreuerteam dargestellt werden. Hierbei handelt es sich um kleinere und größere Übungen, die möglichst realistisch gestaltet werden.